Liebe Leser! Liebe Interessierte!

Guten Tag,

 

danke, dass Sie hereinschauen und sich für meine Politik interessieren.  Noch viel Spass beim Stöbern auf meinen Seiten!

Was für eine Wendung bei uns in Niedersachsen: Nicht nur das wir am 24.09.2017 den 19. Bundestag wählen, sondern am 15.10.2017 wird jetzt auch in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt.

Es wird Zeit, dass der Liberalismus auch im Bundestag wieder eine Stimme hat. Lassen Sie uns dafür engagieren. Aber auch in Niedersachsen ist eine starke Fraktion der Freien Demokraten im Landtag von großer Bedeutung. Chancengleichheit entsteht nicht durch Gleichmacherei sondern dadurch, dass alle entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert werden.  Niedersachsen braucht nicht nur Volkswagen sondern darüber hinaus auch einen starken Mittelstand.

Stärken wir unser wunderschönes Niedersachsen mit einer starken Stimme der Freien Demokraten! Lassen Sie uns dafür bei den kommenden beiden Wahlen werben!

 Herzliche Grüße, Ihre

 Almuth von Below-Neufeldt MdL

 

 

 

Kultur, das ist Leben in Niedersachsen, das ist Musik und Tanz, das ist Theater und Kino. Kultur ist prägend und so vielfältig wie das Leben. Was die Landesregierung als Haltung und Engagement zeigt – lesen Sie doch einfach mal meine Anfrage!

 

 

 

Statement des Landesvorsitzenden Stefan Birkner und des Vorsitzenden der FDP Fraktion im niedersächsischen Landtag zum Tod von Hans-Heinrich Sander

„Unser langjähriger Weggefährte und Freund Hans-Heinrich Sander ist gestern im Alter von 72 Jahren viel zu früh verstorben. Mit ihm haben wir einen großen niedersächsischen Liberalen verloren, der es verstanden hat, mit seiner Herzlichkeit und Durchsetzungsfähigkeit Menschen für sich und die Politik der Freien Demokraten einzunehmen und zu begeistern.

 

Hans-Heinrich Sander hat sich über mehrere Jahrzehnte in vielfältiger Weise aufopferungsvoll und selbstlos für die Belange des Gemeinwohls und der Freien Demokraten eingesetzt. So war er u.a. von 1978 bis 2008 Mitglied des Kreistages des Landkreises Holzminden und seit 1973 Mitglied des Rates der Gemeinde Golmbach. Von 1974 bis 2013 war er Vorsitzender des Kreisverbandes Holzminden und seitdem dessen Ehrenvorsitzender und von 1996 bis 2012 stellvertretender Landesvorsitzender. Von 2003 bis 2013 war er Abgeordneter des Niedersächsischen Landtages und von 2003 bis 2012 Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz.

 

Im Zentrum seiner Politik standen immer die Bürger. Deren Wohlergehen und Selbstbestimmung waren für ihn Sinn und Zweck der Politik. Dafür hat er geworben und hartnäckig gearbeitet. Dabei war ihm stets wichtig, Politik mit den Menschen zu machen und nicht über ihre Köpfe hinweg.

 

Unsre Gedanken sind bei seiner Familie, der wir unser herzliches Beileid aussprechen. Wir werden Hans-Heinrich Sander vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.“

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Hannover. Die wissenschafts- und kulturpolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Almuth von Below-Neufeldt, kritisiert den mangelnden Überblick der Wissenschaftsministerin bei der Unterstützung von Niedersachsens Spitzenforschung: „Die Wissenschaftsministerin hat mit der...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 22. August 2016

Hannover. Die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, bedauert die heutige Ablehnung des Antrags ihrer Fraktion zur Einrichtung eines digitalen Kulturatlasses. „Hier verpasst Niedersachsen eine Chance, als Kulturstandort attraktiver zu werden. Auch jenseits der...[mehr]

weiterlesen »

Dienstag, 02. August 2016

Hannover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Almuth von Below-Neufeldt, erklärt zum Verpassen der heute abgelaufenen Frist zur Einführung von Online-Anträgen beim BAföG: „Mit der gesetzlich geforderten Einführung des e-BAföG hätte die...[mehr]

weiterlesen »

Mittwoch, 20. Januar 2016

Braunschweig. Die Braunschweiger FDP-Landtagsabgeordnete Almuth von Below-Neufeldt fordert ein Engagement der Landesregierung zum Erhalt des Vollblutgestüts in Bad Harzburg. „Niedersachsen ist Pferdeland und das soll es auch bleiben. Das Gestüt in Bad Harzburg ist das älteste in ganz Deutschland...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 07. Dezember 2015

Hannover. Die FDP-Fraktion macht sich im Landtag für ein Kulturschutzgesetz stark, das entgegen der Planungen des Bundes nicht einer Enteignung gleich kommt und stattdessen dem Werterhalt von Kunst dient. Ein entsprechender Entschließungsantrag ist heute im Ausschuss beraten worden. „Deutschland...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 23. November 2015

Hannover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, macht sich für Drittmittel und Stiftungsprofessuren an niedersächsischen Hochschulen stark. „Das ist ein Gewinn für die Forschung und keine Bedrohung für die Forschungsfreiheit, wie viele glauben“, sagt...[mehr]

weiterlesen »

Montag, 31. August 2015

Hannover.  Die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, wirft der Landesregierung ein enormes Desinteresse mit Blick auf die niedersächsische Museumslandschaft vor. Mit einer Anfrage an die Landesregierung hatte die Abgeordnete versucht, eine Gesamtschau über...[mehr]

weiterlesen »

Donnerstag, 27. August 2015

Wissenschaftspolitik, Almuth von Below-Neufeldt annover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, hat die zur Verfügung gestellten Mittel zur Beseitigung des Sanierungstaus an niedersächsischen Hochschulen als ersten Schritt in die richtige Richtung...[mehr]

weiterlesen »

Donnerstag, 23. Juli 2015

Hannover. Die wissenschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, freut sich, dass das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung e.V. (nifbe) vom Grundsatz her erhalten bleibt. In der Sondersitzung des Ausschusses habe die Landesregierung nach dem steten Druck...[mehr]

weiterlesen »

Freitag, 17. Juli 2015

Hannover. Die kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Almuth von Below-Neufeldt, befürchtet viele Nachteile für Künstler, Sammler und Kunsthändler in Niedersachsen durch das geplante Kulturgutschutzgesetz des Bundes. „Die Große Koalition plant ein Gesetz zum Schutz der Kultur, bewirkt aber...[mehr]

weiterlesen »
Sie sehen Artikel 11 bis 20 von 118